Aktuelle Termine:
VEREIN:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022
Verein:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022

Unsere Partner

Spitzenreiter Norderney ist für Marienhafer C-Mädchen zu stark

Bericht vom 29.12.2013

Quelle: Ostfriesischer Kurier

Auch männliche B-Jugend von Tura geht leer aus

Der Handball-Nachwuchs von Tura Marienhafe ist am vergangenen Wochenende in den Punktspielen der Ems-Jade-Liga leer ausgegangen. Die männliche Jugend B unterlag bei der HG Jever/Schortens mit 33:42, die weibliche Jugend C musste die Überlegenheit des Tabellenführers TuS Norderney beim 12:23 neidlos anerkennen.

HG Jever/Schortens mJB – Tura Marienhafe mJB 42:33 (24:18).
Beim Tabellennachbarn hatte sich Tura gute Siegchancen ausgerechnet und lag bis zum 13:12 auch in Führung. Großen Anteil daran hatte der wieder einmal gut aufgelegte Niklas Brookmann, der insgesamt zwölf Treffer erzielte. Dann stellte die HG für ihn einen Manndecker ab und der Spielfluss war plötzlich dahin. Zur Pause hieß es bereits 18:24 aus Marienhafer Sicht. In der zweiten Hälfte sah Brookmanns Gegenspieler zwar die Rote Karte und musste auf die Tribüne, doch die Gäste leisteten sich zu viele Fehlwürfe und Abspielfehler, die Jever/Schortens konsequent zu erfolgreichen Tempogegenstößen nutzte und klar siegte.

Tura mJB: Maximilian Hartwig, Niklas Brookmann (12), Torben Brumund (8), Torben Prigge (3), Steffen Kleene, Maxim Pliuto (3), Nikita Pliuto (1), Patrick Peters (5), Leon Neumann (1), Jonas Malte Feldmann.

 

TuS Norderney wJC – Tura Marienhafe wJC 23:12 (10:7).
Die Marienhaferinnen hielten beim Tabellenführer bis zur Pause gut mit. Nachdem Wechsel steigerte sich aber die Abwehr der Norderneyerinnen, sodass Tura nur noch wenigeTreffer gelangen. Mitte der zweiten Halbzeit schwanden bei den Gästen zudem die Kräfte, sodass der TuS davonzog. Trotz der Niederlage gehen die Brookmerlanderinnen als Tabellendritte in die Winterpause.

Tura wJC: Imke Fuhrmann – Paula Kruse,HannahMeier, Jenna Schwitters, Janna Leismann, Vanessa Eertmoed, Sarah Frerichs, Lena Linnebrüg, Tabea Eilers, Gina-Maria Thomes, Jule Droll.  

Bilder zum Bericht: