Aktuelle Termine:
VEREIN:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022
Verein:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022

Unsere Partner

Marienhafe II verliert in der Schlussphase

Bericht vom 08.11.2013

Quelle: Ostfriesischer Kurier

Die Handballer von Tura Marienhafe II haben beim Regionsoberliga- Spitzenreiter HSG Aurich eine 21:24-Niederlage kassiert. „Das war überflüssig“, befand Trainer Roger Scheweling. Bis auf die letzten zehn Minuten lagen die Brookmerlander mit mehreren Toren in Führung (11:6, 19:15). Beim 20:18 in der 50. Minute begann das Spiel zu kippen. Man erzielte bis kurz vor Schluss keinen Treffer mehr und versuchte, im Angriff mit überhasteten Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen, was aber nicht gelang. So konnte die HSG in der 55. Minute zum 20:20 ausgleichen und doch das Spiel nach mehreren Zeitstrafen für Tura mit 24:21 für sich entscheiden. Bis auf die Endphase lieferten die Marienhafer eine ordentliche Leistung ab und erzielten immer wieder schöne Tore. Da gleichzeitig die Abwehr gut stand und durch hervorragende Leistungen von Torwart Ocko Freese gestützt wurde, war mehr in diesem Spiel drin. Zur Halbzeit hatten die Gäste mit 12:9 geführt. Ein seltenes Tor gelang Peter Adena Sekunden vor dem Halbzeitpfiff, als er fast von der Mittellinie genau in den Torwinkel traf. Am nächsten Sonnabend spielt die Marienhafer Reserve um 19 Uhr in Norden (Conerus-Halle) gegen den OHV Aurich II, da die heimische Kurt- Knippelmeyer-Halle  alle belegt ist.

Tura Marienhafe II: Freese, Poppinga –Hinrichs (1), Henning Strube, Jürrens, Lengert (1), Ihben (3), Helge Strube (2), Klaassen (4), Adena (7), Tammen (3).