Aktuelle Termine:
VEREIN:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022
Verein:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022

Unsere Partner

Mit starker Torhüterin Roosmann feiert Tura souveränen Heimsieg

Bericht vom 16.09.2013

Quelle: Ostfriesischer Kurier

Marienhaferinnen bezwingen Hatten 24:19

Eine Tatsache steht schon nach dem zweiten Spieltag fest: Auf der Torhüterposition haben die Handballerinnen von Tura Marienhafe kein Problem. Da sich Ann-Christin Coordes am Donnerstag erkrankt abmeldete und Inka Fink noch im Urlaub weilt, schlug beim ersten Heimspiel die Stunde von Nadine Roosmann. Die junge Keeperin zeigte gegen die TSG Hatten/Sandkrug eine überragende Vorstellung und trug ihren Teil dazu bei, dass der Weser-Ems-Ligist mit einem souveränen 24:19-Sieg nach der erwarteten Auftaktniederlage in Friedrichsfehn/Petersfehn das Punktekonto ausgleichen konnte. „Nadine hat prächtig gehalten und war der große Rückhalt“, war Trainer Jan Gelbrecht hellauf begeistert. Er zählte insgesamt 15 Paraden, auch zwei Siebenmeter entschärfte sie. Die routinierte Marion Spinneker kam deshalb nur zu einem Kurz-Comeback, als sie bei einem Strafwurf zwischen die Pfosten ging. Hatten/Sandkrug trat mit nahezu identischer Formation des Vorjahres an. Im Gegensatz zur vergangenen Saison hatten die Marienhaferinnen mit dem Gegner diesmal allerdings wesentlich weniger Probleme.Nach zehn Minuten hieß es 5:2 für Tura. Den Vorsprung bauten die Gastgeberinnen bis zur Pause auf 13:8 aus. Auch im zweiten Durchgang blieb die Gelbrecht-Sieben zunächst dominierend, schaltete beim 20:12 (41.) aber zwei Gänge zurück und leistete sich zahlreiche Unkonzentriertheiten, sodass Hatten etwas besser ins Spiel fand. Der Sieg geriet aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. „Wir hätten aber deutlich höher gewinnen können“, war Gelbrecht vom Durchhänger wenig begeistert.

Tura: Nadine Roosmann, Marion Spinneker – Imke Adena (3), Cathrin Kampen(6),MarenSchwitters (6), Imke Poppinga (4), Wiebke Bents, Maike Janssen (3), Tatjana Hoofdmann (2), Merle Knippelmeyer,Daniela Bartscherer, Inga Lengert, Silke Bents.