Aktuelle Termine:
VEREIN:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022
Verein:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022

Unsere Partner

Große Probleme vor dem letzten Heimspiel

Bericht vom 26.04.2013

Quelle: Ostfriesischer Kurier

Tura mit vielen Ausfällen

Wegen Verletzungen und krankheitsbedingter Ausfälle standen Jan Gelbrecht beim Training am Mittwoch nur vier Feldspielerinnen und zwei Torhüterinnen zur Verfügung. Ob sich die angespannte personelle Situationen bei den Handballdamen von Tura Marienhafe bis zum Sonnabend entspannt, ist fraglich. Bei ihrem letzten Heimspiel der Saison in der Weser-Ems-Liga gegen die HSG Hude/Falkenburg II (Anpfiff 19 Uhr) sind das Improvisationstalent des Trainers und die bekannt gute Moral der Brookmerlanderinnen gefragt. In der Kurt-Knippelmeyer-Halle verabschiedet Spartenleiter Peter Adena drei Tura-Spielerinnen. Wiebke Bents und Merle Knippelmeyer gehen studienbedingt. Die routinierte Torfrau Karin Eden tritt künftig kürzer, hilft aber in Notfällen aus. Der könnte am viertletzten Spieltag der Saison den Brookmerlanderinnen durchaus drohen. Eigentlich wollen sie sich nach dem 21:26 in Ihrhove, der dritten Niederlage in Folge, verbessert präsentieren. „Wir haben aber eine ganz schwierige personelle Situation zu meistern und das gegen eine starke Mannschaft“, erklärt Gelbrecht. Von der Papierformher treffen der Tabellenfünfte und der -sechste aufeinander. Schon im Hinspiel unterlag Tura klar mit 20:28 – und das in Bestbesetzung.