Aktuelle Termine:
VEREIN:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022
Verein:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022

Unsere Partner

Marienhafer kommen der Landesliga näher

Bericht vom 12.06.2012

Quelle: Ostfriesischer Kurier

Turas B-Jugendhandballer überstehen erste Relegationsrunde

Die männliche B-Jugend von Tura Marienhafe hat im Kampf um den Aufstieg in die Handball-Landesliga die erste Hürde gemeistert. Beim Relegationsturnier in Wilhelmshaven belegten die Marienhafer den zweiten Platz. Lediglich gegen Gastgeber JSG musste man sich geschlagen geben. Die weibliche A-Jugend verabschiedete sich dagegen aus dem Aufstiegsrennen.

Relegation mJB

Gegen Wilhelmshaven hielten die Marienhafer in der Auftaktpartie lange gut mit, unterlagen aber am Ende mit 13:16. Danach ging es gegen die starke HSG Osnabrück. Dergroße Einsatz wurde nach einem 7:8-Pausenrückstand mit einem 14:12-Erfolg belohnt. Gegen die HSG Neuenburg/Bockhorn merkte man den Tura-Akteuren den Kräfteverschleiß bereits an. Trotzdem bissen sie sich durch und landeten einen 14:13-Sieg. Der letzte Gegner TuS Lemförde stellte eine jüngere und körperlich unterlegene Mannschaft, die den Brookmerlandern kaum Paroli bieten konnte. Über einen 14:4-Pausenstand warf man ein ungefährdetes 21:11 heraus. Zum zweiten Turnier müssen die Marienhafener am 2. Juni nach Wildeshausen reisen. Die erstplatzierte Mannschaft steigt auf. Die Zweitplatzierten der insgesamt fünf Relegationsgruppen müssen dann noch eine dritte Runde ausspielen.

Tura mJB: Heiko Budde, Dario Polesch – Jan-Ole Frerichs (17), Menke Poppinga (14), Hauke Arends (4), Marvin Müller (5), Christian Hicken (5), Marcel Folkerts (3), Nico Krüger (4), Jannik Tuinmann (4), Wiard Hinrichs (4), Torben Prigge (1), Ole Spinneker.

Relegation mJC

Tura Marienhafe mJC – TV Neerstedt 27:22.
Im letzten Relegationsspiel überzeugte Tura und fuhr damit den ersten Sieg ein. Gegen den körperlich diesmal nicht überlegenen Gegner warfen die Marienhafe eine schnelle Vier-Tore-Führung heraus. lag zur Pause aber nur noch 12:11 vorn. Auch die Anfangsphase der zweiten Hälfte verlief ausgeglichen. Dann aber zog Tura davon. Besonders gefallen konnte Torben Brumund, der 13 Treffer beisteuerte, währendTorwart Florian Weber tolle Paraden zeigte und mehrere Siebenmeter abwehrte.

Tura mJC: Florian Weber (TW), Enno Biebrich (TW), Ole Reinert (2), Torben Brumund (13), Hilko Seeberg, Patrick Peters (1), Luc Neumann (1), Arne Tuinmann (5), Eike Ommen, Jim Hildebrandt (3), Nikita Pliuto, Maxim Pliuto (2).

Relegation wJA

Die Marienhaferinnen traten trotz Heimvorteils als klare Außenseiter gegen den VfL Oldenburg II, TV Bohmte, HC Jever/Schortens und JSG Wilhelmshaven an. Lediglich gegen Bohmte konnte Tura kämpferisch überzeugen. In allen anderen Begegnungen war man deutlich unterlegen und schied ebenso wie die JSG Wilhelmshaven aus. Die Oldenburgerinnen setzten ausschließlich B-Jugendspielerinnen ein, deren variables und technisch ausgereiftes Spiel von den zahlreichen Zuschauern immer wieder mit Szenenapplaus honoriert wurde.

Tura wJA: Nadine Roosmann, Birthe Arends, Ronja Doolmann, Kira Lengert, Julia Stomberg, Anna Lena Erdwiens, Julia Gerk, Katherina Janssen, Anika Gruß, Tomke Müller, Katharina Janßen, Antje Rah, Anika Fleßner, Marlene Becker, Lisa Spinneker.


Meistertitel

Die männliche D-Jugend der Marienhafer holte sich in Wilhelmshaven nicht nur ein verdientes Unentschieden, sondern auch den Meistertitel. Die von Steffen Neumann trainierten Tura-Talente überstanden die Saison in der Region Ostfriesland und Friesland/Wittmund/Wilhelmshaven damit ohne Niederlage. „Wir haben tollen Teamgeist gezeigt und nie aufgesteckt“, lobte Neumann seine Schützlinge.

Tura mJD: Florian Weber, Marten Brauer, Cedric Ewen, Lukas Bron, Arne Tuinmann, Enno Biebrich, Patrick Peters, Nikita Pliuto, Maxim Pliuto, Jim Hildebrandt, Luc Neumann, Trainer Steffen Neumann.

Bilder zum Bericht:


Tolle Saison. Trainer Steffen Neumann führte die D-Jugend von
Tura ungeschlagen zum Meistertitel.