Aktuelle Termine:
VEREIN:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022
Verein:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022

Unsere Partner

„Pirates“ empfangen „schwarze Husaren“

Bericht vom 14.02.2012

Quelle: Ostfriesischer Kurier

Schüttorf spielt in Marienhafe

Wenn die „Pirates“ morgen nach vierwöchiger Spielpause wieder antreten, sollen ihnen die „schwarzen Husaren“ nicht den Wind aus den Segeln nehmen. Die Vorfreude der Tura-Handballer auf das Heimspiel gegen den Verbandsliga-Absteiger FC Schüttorf 09 jedenfalls ist groß: „Endlich dürfen wir wieder spielen. Dabei werden wir uns nach der Pause aber erst einmal neu finden müssen“, weiß Marienhafes Trainer Victor Pliuto, dass beim Tabellenvierten zunächst Geduld in der Landesliga-Partie gefragt sein wird (Beginn 17 Uhr). Das Hinspiel verlief enorm spannend: Beim 28:28 führte Tura zwei Minuten vor Schluss noch mit zwei Toren, kassierte 30 Sekunden vor dem Abpfiff den Ausgleich und hatte in allerletzter Sekunde noch einen Siebenmeter gegen sich – den wehrte Jörg Maltzahn ab. Sein Torwartkollege Stefan Spinneker plagte sich zuletzt mit Rückenproblemen herum, andere Tura-Spieler waren erkrankt und Thomas Deters sowie Stefan Lücken trieben ihr Studium voran. „Von daher lag die Auszeit günstig“, sagt Pliuto. Bis auf Stefan Lücken hat er morgen alle „Pirates“ an Bord. „Husarenritte“ gab es von den Gästen lange nicht mehr zu sehen. Mit zwei Pflichtsiegen gegen den TuS Wagenfeld und das Schlusslicht HG Jever/Schortens II, Gegner im nächsten Tura-Heimspiel am 18. Februar, warf sich der Absteiger nach Verletzungsproblemen als aktueller Tabellenachter aus der Gefahrenzone. Der angeschlagene Andreas Huhmann hat als Spielertrainer die Verantwortung übernommen. „Wir wollen wie in der Hinrunde auch im zweiten Saisonteil 15 Punkte sammeln“, sagt Pliuto. „Dann ist am Ende eine gute Platzierung drin.“