Derzeit sind keine aktuellen Termine hinterlegt!











Unsere Partner

TuRas beste Sportler/in des Jahres ausgezeichnet

Bericht vom 19.07.2022

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung von TuRa Marienhafe wurden zwei Sportler aus der Handballabteilung mit dem Titel Sportler/in des Jahres 2021 ausgezeichnet. 2020 gab es keine Ehrung, da Corona bedingt darauf verzichtet wurde. 

Mit Silke Bents erhält den Titel ein TuRa-Urgestein im Damenhandball. Mit Ihren 29 Jahren ist die wendige Außen-Spielerin kein altes Eisen, aber schon seit 25 Jahren im Verein Mitglied. Bents durchlief die Jugendmannschaften bei TuRa ehe sie im Senioren Bereich in der 3. Damen Fuß fasste. Traininigseifer und –beteiligung ist geschuldet, dass sie sich stetig weiterentwickelte. Unter Jan Gelbrecht erhielt sie die Chance sich in der 1. Damen zu präsentieren. Das erste Tor für diese Mannschaft zu erzielen und irgendwann auch das erste Mal in der Zeitung gestanden zu haben, erfüllte sie damals mit sehr großem Stolz und erzeugt immer noch ein breites Lächeln im Gesicht.  Unter Gelbrecht wurde sie zunächst von der Mitteposition auf Rechtsaußen verfrachtet. Jan sagt rückblickend über sie: " Sie musste sich auf der ungewohnten Rechtsaußenposition reinfuchsen, weil sie dort von uns in einem sehr eingespielten Team gebraucht wurde. Sie hat sich nie beschwert und im Training einfach Vollgas gegeben. Zwei Eigenschaften, die einen absoluten Teamplayer auszeichnen. Durch Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft, aber auch das Durchhaltevermögen zu besitzen, öfters zurückstecken zu müssen, hat sie sich sportlich wie charakterlich über die Jahre weiterentwickelt." 

Der Wechsel von Mitte zu Außen lief reibungslos und bis heute ist Silke Bents eine Leistungsträgerin auf dieser Position. Ihr derzeitiger Damentrainer Tobias Ihben weiß dies und oft hört man im Spiel von ihm rufen: "Druckspiel, bitte nach Linksaußen abräumen!" Er fügt der Aussage Gelbrechts, dass Bents zu einem ganz wichtigen Baustein in der Damenmannschaft gereift ist, mindestens drei Ausreifezeichen hinzu! Sie ist einfach eine "sichere Bank"!

Die Physiotherapeutin hat aber nicht nur bei den Tura-Handballerinnen ihr zweites Zuhause gefunden. Sie ist auch schon seit ihrer Jugend im Volleyball und in der Schwimmabteilung sehr aktiv. Inzwischen geht sie regelmäßig ins Fitnessstudio und sucht auch ab und zu den Kick beim Stand-Up-Paddeling oder beim Sprung aus dem Flugzeug. Sie ist Sportlerin mit Haut und Haar! Sie ist topfit, füllt ihre Handballposition mit ganzem Elan und Können aus, ist charakterlich gefestigt und hat in ihrer Mannschaft absolut eine Vorbildfunktion inne. Sie lebt den Mannschaftssport auf der Platte, aber ist auch für sämtliche Nebenaktivitäten immer gerne zu haben. Sie ist Turanerin mit Leib und Seele, sie hat es einfach verdient den Titel ein Jahr zu tragen!

Der Sportler des Jahres 2021 ist hingegen 10 Jahre älter und damit auch der Oldie im Landesliga Team der 1. Herren. Hilko Schwitters kann trotz seiner fast 40 Jahren eine erst 13-jährige Mitgliedschaft vorweisen, obwohl es einem gefühlt länger vorkommt. 2009 ist er erstmals wieder für TuRa aktiv geworden, nach langer Abstinenz. Vorher spielte er schon mal bei den Minis sowie in der C- und B-Jugend von TuRa. Später war er als Betreuer bei den Herren unterwegs. Dann juckte es doch wieder in den Fingern und holte die Handballschuhe wieder aus dem Schrank. Damals noch mit einem Handicap, denn Schwitters brachte zu der Zeit noch über 190 Kg auf die Waage. Zu seinen Aufgaben in der 2. Herren stand nicht das Tore werfen auf dem Programm, sondern das Tore verhindern.

Schnell entwickelte er sich zu einer Konstante in der 2. Herren, der schon immer für alle Spieler ein offenes Ohr und auch einen Tipp parat hat. 2010 unterzog er sich einer Operation und konnte dadurch ca. 80 Kilo abnehmen, wodurch sich natürlich seine Gesundheit sich verbesserte aber auch seine Beweglichkeit im Tor.

Aufgrund eines Torhütermangels in der 1. Herren im Jahr 2018 half Schwitters ein Spiel in der Hinrunde, sowie in der Rückrunde aus. 2019 kamen dann mit Trainerduo Näckel/Loos zwei Trainer nach Marienhafe die die Einstellung von ihm schätzten und ihn fest in den Kader mitaufnahmen. Dies war von Erfolg gekrönt und der mittlerweile fast 40jährige Torhüter konnte sich mehrfach in den Spielen auszeichnen. Nächste Saison wechselt Hilko Schwitters die Seiten und wir vorrangig die Rolle des Co-Trainer einnehmen, sollte es aber wieder zu einer Vakanz im Tor kommen wird er sofort zur Stelle sein und sich das Trikot wieder überstreifen. 

Wenn man ihn nicht in den Sporthallen sieht, dann widmet sich der Oldie seiner Familie. Mit drei Söhnen bietet sich viel Potenzial für die kommende TuRa-Jugend.