Aktuelle Termine:
VEREIN:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022
Verein:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022

Unsere Partner

Durch Auswärtserfolg rückt TuRa Marienhafe auf Platz drei

Bericht vom 02.02.2019

Quelle: Ostfriesischer Kurier

A-Jugendhandballer holen 35:31 in Altjührden

Nach einer fünfwöchigen Spielpause sind die A-Jugendhandballer von TuRa Marienhafe in der  Landesliga West schnell wieder auf Touren gekommen. Beim Tabellennachbarn JMSG Südfriesland behielten die Brookmerlander in einer insgesamt guten Partie mit 35:31 (17:13) die Oberhand und rückten mit diesem Sieg auf den dritten Tabellenplatz vor. Nur zu Beginn des Spiels in Altjührden konnte die JMSG mit 2:1 und 3:2 eine Führung erzielen. Nach einer kleinen Anlaufphase hatten sich die TuRa-Handballer auf das schnelle und druckvolle Spiel der Gastgeber eingestellt. Marienhafes Abwehr arbeitete konzentriert und aggressiv, sie ließ den Angriff von Südfriesland nicht zur Entfaltung kommen. Da gleichzeitig Torwart Marten Jungvogel eine gute Leistung zeigte, wurde hier der Grundstein zum Sieg gelegt. Auf der anderen Seite spielten die Brookmerlander die Deckung der JMSG durch schöne Kombinationen aus und erzielten Tore von allen Positionen. In der 19. Minute führte TuRa mit 12:8. Die Hausherren gaben nicht auf und glichen bis zur 23. Minute auf 12:12 aus. Danach zog Marienhafe noch einmal das Tempo an und lag zur Pause mit vier Toren vorn. Nach dem Seitenwechsel arbeitete die Gästemannschaft konzentriert weiter. So zog TuRa über 21:17 bis auf 26:19 in der 45. Minute davon. Damit war eine kleine Vorentscheidung gefallen. Südfriesland versuchte, durch eine Manndeckung beziehungsweise eine offene Abwehrformation das Spiel noch zu wenden, doch die Marienhafer ließen sich nicht davon beirren und erzielten weiterhin gut herausgespielte Tore. Entschieden war das Spiel in der 57. Minute, als dieBrookmerlander mit 34:27 in Front lagen. In den letzten Minuten konnte die JMSG noch Ergebniskosmetik betreiben, doch am klaren Sieg vonTuRa gab es nichts zu rütteln. „Insgesamt gebührt nach der langen Spielpause der gesamten Mannschaft aufgrund der kämpferischen und spielerischen Leistung ein dickes Lob“, sagte TuRa-Trainer Roger Scheweling. Jetzt steht wieder eine vierwöchige Unterbrechung des Spielplans an. Erst am10. Februar muss die männliche Jugend A von TuRa bei den Sportfreunden von Vechta antreten, die den vierten Tabellenplatz belegen.


TuRa Marienhafe: Marten Jungvogel, Hilko Campen–Daniel Schrainer (7), Wilt Kurtz (2), Derk Janssen, Lasse Paulsen (6), Joost Hinrichs (1), Janik Paschke (2), Lutz Bohlken (11), Mathes Folkerts (6).