Aktuelle Termine:
VEREIN:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022
Verein:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022

Unsere Partner

TuRa baut mit jungen Spielern neues Team auf

Bericht vom 21.08.2018

Quelle: Ostfriesischer Kurier

Ex-Nationalspieler Adrian Ghimes aus Emden hat die schwierige Aufgabe übernommen.

Neues Team, neuer Trainer, neue Liga – auf die junge erste Herrenmannschaft von TuRa Marienhafe wartet eine spannende Handballsaison 2018/2019 in der Landesliga Weser-Ems. Nach fünf Jahren in der Verbandsliga Nordsee hat sich der Absteiger neu aufgestellt und damit einen personellen Umbruch eingeläutet. Dazu hat TuRa mit dem 55-jährigen Adrian Ghimes aus Emden einen ehemaligen internationalen Spitzenhandballer mit der Erfahrung aus mehr als 200 Länderspielen für Rumänien als Trainer verpflichtet. Nach einem Benefizturnier in Schwanewede und einem Trainingswochenende in der Kurt-Knippelmeyer-Halle folgt auf die erste Runde im Verbandspokal in Rastede am 25. August das erste Punktspiel der neuen Saison am 1. September beim TV Bohmte, ehe zwei Heimpartien gegen den TV Dinklage und den VfL Rastede anstehen. „Adrian kommt gut an. Er geht viel auf die Spieler ein“, hat TuRas Abteilungsleiter Peter Adena die Arbeitsweise des neuen Trainers in der Vorbereitung bereits gut gefallen. „Die Stimmung ist gut. Das soll in der Saison so bleiben.“ Dabei gilt es, den Abstieg nach einer umkämpften und turbulenten Saison zu verdauen sowie die Abgänge von zwei Leistungsträgern zu verkraften.

Mit Keno Lücken müssen die Marienhafer auch künftig auf ihren Torjäger verzichten. Wegen einer Schulterverletzung fällt der Rückraumspieler noch aus. Wenn Lückenwieder fit ist, schließt er sich nach Auskunft von Adena dem Oberliga-Aufsteiger TSG Hatten-Sandkrug an. Der Student wohnt künftig in Oldenburg zusammen mit seiner Freundin Maren Schwitters, die sich nach dem Rückzug der TuRa-Damen aus der Landesklasse dem VfL Oldenburg IV anschließen will. Überdies hat sich mit Sören Rossow erst einmal eine zweite wichtige Größe verabschiedet, der als Jugendtrainer weitermacht. Damit fehlen künftig nicht allein zwei Asse im Rückraum, sondern auch zwei Garanten in der Abwehrarbeit. Stefan Spinneker, Jonas Speckmann, Tido Poppinga, Remmer Janssen, Jörn Janssen und der zurückgekehrte Gernold Lengert sind die erfahrensten Kräfte im aktuellen 15-köpfigen Kader. Auch die jungen Menke Poppinga und Nico Krüger haben höherklassige Erfahrungen gesammelt. Sieben Handballer aus dem Aufgebot sind noch blutjung; einige wie Marten Jungvogel, neben Spinneker als Torhüter im Einsatz, spielen noch zusätzlich in der A-Jugend in der Landesliga. Damit profitiert TuRa einmal mehr von seiner Talentschmiede. „Alle wollen. Leistungsbereitschaft und Potenzial sind vorhanden“, lobt Trainer Ghimes, der aber um einen langen Weg weiß: „Auf uns wartet viel Arbeit.“ Es wird dauern, bis die neue Mannschaft eingespielt und die jungen Akteure die nötigen Erfahrungen gesammelt haben. Der Experte soll den Neustart gestalten und gibt als Saisonziel aus, eine neue Formation aufzubauen. „Wir werden zusammen versuchen, das hinzubekommen“, erklärt der ehemalige Regionalliga-Spieler des einstigen HC Emden; der langjährige Spielmacher trat vor seinem Engagement bei TuRa als Jugendtrainer auf. Ohne große Wurfgewalt im Rückraum dürfte TuRa künftig noch mehr auf Tempohandball und schnelle Spielzüge setzen, um in die Nahwurfzone zu kommen. Ghimes will je nach Stärken des Gegners taktisch möglichst flexibel bleiben. Routine und Härte im Duell mit Handballmännern fehlen noch. „Es wird nicht gleich alles glatt laufen. Wir brauchen Zeit, allerdings haben wir nicht so viel davon“, setzt der Trainer auf Geduld und hofft gleichermaßen auf einen guten Start, um nicht prompt wieder im Tabellenkeller zu stehen. Vom anfänglichen Saisonziel, an der Tabellenspitze mitzumischen, ist Abteilungsleiter Adena abgewichen und setzt inzwischen auf einen guten Mittelfeldplatz. Dabei betont er: „Wir stehen hinter dem Umbruch.“

TuRa Marienhafe Landesliga-Saison 18/19

Zugänge: Jan-Ole Frerichs, Gernold Lengert (beide Rückkehrer), Daniel Schrainer, Marten Jungvogel, Mathes Folkerts (alle eigene A-Jugend).

Abgänge:
Vincent Brumund (Karriereende), Sören Rossow, Jörg Maltzahn, Marcel Jacobs (alle Pause), Keno Lücken (TSG Hatten/Sandkrug), Hendrik Haneburger (TuRaMarienhafe II).

Kader:
Stefan Spinneker, Patrick Peters, Luc Neumann, Tido Poppinga, Remmer Janssen, Jörn Janssen, Lukas Bron, Menke Poppinga,Nico Krüger, Jonas Speckmann, Jan-Ole Frerichs, Gernold Lengert, Daniel Schrainer, Marten Jungvogel, Mathes Folkerts.

Trainer:
Adrian Ghimes (neu).

Saisonziel:
guter Mittelfeldplatz.