Aktuelle Termine:
VEREIN:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022
Verein:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022

Unsere Partner

TuRas A-Jugend siegt im allerersten Spiel in Kurt-Knippelmeyer-Halle

Bericht vom 22.11.2016

Quelle: Ostfriesischer Kurier

Landesligist Marienhafe setzt sich deutlich mit 32:24 gegen Oldendorf durch – B-Jugend schlägt Edewecht

Das erste Punktspiel in der neu eröffneten Kurt-Knippelmeyer-Halle haben die A-Jugendhandballer von TuRa Marienhafe bestritten. Dabei gelang dem Landesligisten aus dem Brookmerland mit einem 34:24-Heimsieg gegen die JSG Eicken-Buer-Oldendorf eine überaus gelungene Premiere.

TuRa mJA – JSG Eicken-Buer-Oldendorf 34:24 (14:13).
Daniel Schrainer warf das erste und das letzte Tor in dieser Begegnung. TuRa begann verheißungsvoll und führte bis zur zehnten Minute mit vier Toren Vorsprung, ehe die Oldendorfer besser ins Spiel fanden und nach weiteren zehn Minuten erstmals selbst mit einem Tor in Führung gingen. Vor viel Publikum blieben die Gastgeber auf Tuchfühlung. Mathes Folkerts erzielte vom Kreis mit dem Halbzeitpfiff die 14:13-Führung. Im zweiten Durchgang versuchte es die JSG mit einem Feldspieler im Tor. TuRas Fehlerquote blieb weiterhin gering. Gelungene Anspiele an den Kreis wurden von Patrick Peters genutzt und Würfe aus der zweiten Reihe wurden passgenau im Tor untergebracht. Zum Start in die zweite Halbzeit stellten die Trainer Lukas Bron als Manndeckung gegen den Stärksten der JSG, der daraufhin für seine Mannschaft wirkungslos blieb. Marten Jungvogel im Tor steigerte sich noch einmal mehr zu seiner ohnehin guten Leistung in der ersten Halbzeit. Fünf Treffer in Folge (55.) brachten die Marienhafer rechtzeitig auf die Siegerstraße. Mit zehn Toren Differenz fiel der Sieg deutlich aus. Zum nächsten Pflichtspiel am 26. November ist der Landesligist bei der HSG Emden zu Gast.

TuRa mJA: Marten Jungvogel – Luc Neumann (6), Leon Neumann, Torben Brumund (7), Lasse Paulsen (1), Cedric Ewen (1), Daniel Schrainer (4), Lukas Bron (4), Josua Gärtner (3), Patrick Peters (7).


VfL Edewecht – TuRa mJB 22:26 (11:13).
Beim Nachholspiel der Regionsliga unter der Woche in Edewecht holte sich TuRa einen hart erkämpften Sieg. Dieser ist umso höher zu bewerten, da sieben Spieler krankheitsbedingt oder aus schulischen Gründen ausfielen und nur acht Feldspieler zur Verfügung standen. Zudem gingen noch zwei Marienhafer angeschlagen in die Begegnung, die aber bis zum Ende durchhielten. Die Brookmerlander lagen fast das ganze Spiel mit zwei oder drei Toren in Führung. Mitte der zweiten Halbzeit stand es 16:16 und 17:17. Gestützt auf eine gut arbeitende Abwehr, konnte im Angriff ruhig aufgebaut werden und schöne Tore vor allen Dingen über den Kreis herausgespielt werden. Die Seiten wurden mit einer 13:11-Führung für TuRa gewechselt. Als der VfL in der zweiten Halbzeit zum Ausgleich kam, behielten die Marienhafer einen ruhigen Kopf und erzielten trotz Unterzahl Tore zur 19:17-Führung. Diese wurde ausgebaut. Diesen Sieg hatte sich die Rumpfmannschaft ob ihrer spielerischen und kämpferischen Leistung verdient.

TuRa Marienhafe mJB: Hilko Campen, Marten Jungvogel – Derk Janssen (1), Marius Zajakowski (1), Hero Dieken (8), Wilt Kurz, Björn Boomfalk, Lasse Paulsen (7), Daniel Schrainer (4), Lutz Bohlken (5).