Aktuelle Termine:
VEREIN:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022
Verein:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022

Unsere Partner

Ausgleich zählt nicht: TuRa verliert 21:22

Bericht vom 25.04.2016

Quelle: Ostfriesischer Kurier

Kirsten Garrelts verletzt

Schon nach zehn Minuten waren alle Pläne von Trainer Jan Gelbrecht hinfällig. Kirsten Garrelts hatte im Spiel der Weser-Ems-Liga der Marienhafer Handballdamen die verletzte Silke Swieter ersetzen sollen. Kirsten Garrelts knickte um, verletzte sich vermutlich am Sprunggelenk und fiel für den Rest der Partie aus. Nach dem Hinspiel (17:19) verloren die TuRa-Frauen auch das Rückspiel zu Hause gegen Larrelt, diesmal noch knapper: 21:22. Fünf Sekunden vor Schluss traf Cathrin Kampen zwar zum vermeintlichen 22:22-Ausgleich – der aber wurde abgepfiffen, Kampen soll im Kreis gestanden haben. Auch Kampen war angeschlagen, zudem ging Maike Janssen nicht fit ins Spiel. „Wir waren am Limit“, bilanzierte Trainer Gelbrecht hinterher. Und das hätte ja sogar fast gereicht. Nach der Verletzung von Kirsten Garrelts mussten sich die Gastgeberinnen erst finden, lagen nach 20 Minuten mit 7:9 zurück, waren zur Pause beim 8:9 dran und kämpften verbissen. Trotzdem konnte sich Larrelt nach dem Wechsel zunächst auf drei Tore absetzen (18:15, 48. Minute). Es spricht für die Moral der TuRa-Damen, dass sie nicht aufsteckten. Der Lohn: Nach 58 Minuten der Ausgleich zum 21:21. Erneuter Rückstand: 21:22. Dann der vermeintlich erneute Ausgleich unmittelbar vor dem Ende. „Es wäre verdient gewesen“, sagte Gelbrecht.

TuRa Marienhafe: Nadine Roosmann, Ann-Christin Coordes – Julia Stomberg (1), Tatjana Hoofdmann (2), Julia Bleeker (3), Steffi Schwitters (3), Cathrin Kampen (4), Maike Janssen (6), Silke Bents (2), Katherina Janssen, Kirsten Garrelts.