Aktuelle Termine:
VEREIN:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022
Verein:
10.07.2022, 11:00:
TuRa Jahreshauptversammlung 2022

Unsere Partner

Marienhaferinnen freuen sich auf das Derby

Bericht vom 11.12.2015

Quelle: Ostfriesischer Kurier

TuRa-Damen treten morgen beim Schlusslicht SF Larrelt an

Dass vermeintlich leichte Gegner nicht im Vorbeilaufen zu bezwingen sind, haben die Handballdamen von TuRa Marienhafe zuletzt im Heimspiel gegen den TV Neerstedt II selbst erfahren. Gegen den auswärtsschwachen Aufsteiger kassierten die Brookmerlanderinnen in der 43. Spielminute den Ausgleich zum 20:20, um darauf mit einer Energieleistung zum 28:23-Pflichtsieg davonzuziehen. Vom nüchternen Tabellenbild her nehmen sie am Sonnabend noch eindeutiger die Favoritenrolle ein, geht es für den Tabellensiebten doch zum Schlusslicht der Weser-Ems-Liga. Doch das Derby in der Emder BBS-Halle um 17 Uhr gegen SF Larrelt hat eigene Gesetze. „Wir freuen uns auf dieses Spiel, in dem auch gute Nerven gefragt sein werden“, sagt TuRa-Torwarttrainerin Marion Spinneker. „Ineinem solchen Derbyaber zählt der Tabellenstand bestimmt nicht.“ Die Bilanz zwischen den beiden ostfriesischen Teams in der Weser-Ems-Liga hält sich die Waage. So unterlagen die Marienhaferinnen in der vergangenen Saison auswärts mit 21:24, vor heimischem Publikum setzte sichTuRa am letzten Spieltag mit 23:19 gegen SF Larrelt durch. Auch in der Abschlusstabelle lagen die Marienhaferinnen als Siebter und die Larrelterinnen als Neunter dicht zusammen. Während die TuRa-Damen gegen Neerstedt allerdings ihren fünften Sieg im neunten Punktspiel der aktuellen Saison feierten, hängt der Rivale nach zuletzt vier Niederlagen in Folge mit nur drei Punkten aus acht Partien am Tabellenende durch. „Larrelt steht überraschend weit unten“, wundert sich auch Marion Spinneker. Über mannschaftliche Geschlossenheit und gutes Tempospiel kamen die TuRa-Damen zuletzt zum Erfolg. Silke Swieter steht wieder im Aufgebot. Tatjana Hoofdmann fällt verletzt aus.